Wie man einen Bowlingball wieder aufbereitet / einen neuen Glanz verpasst

RSS
Wie man einen Bowlingball wieder aufbereitet / einen neuen Glanz verpasst

Es gibt viele Möglichkeiten einem Bowlingball wieder einen neuen Glanz zu verpassen. Neben dem Auffüllen von kleinen Kratzern oder auch Macken, über das Abschleifen und Aufpolieren bis zur chemischen Behandlung sind die Möglichkeiten vielseitig.

Wir möchten in diesem Blogpost aufzeigen, wie man schnell, kostengünstig und unkompliziert die Oberfläche von Bowlingbällen wieder aufbereiten kann. Hier möchten wir zwei verschiedene Varianten vorstellen: 1. Die Bearbeitung mit einem Elektrogerät und 2. Die Bearbeitung per Handschliff.

Natürlich kommen Sie mit einem Elektrogerät schneller zum gewünschten Ziel, allerdings fallen die Anschaffungskosten für das Elektrogerät natürlich deutlich höher aus. Wir möchten dennoch in diesem Blogpost beide Varianten vorstellen.



Schritt 1: Abschleifen mit dem keilförmigen Abranet in den Körnungen 120, 180, 320 und 500.

Bowlingballbearbeitung mit dem Abranet

Nachdem Sie die Bowlingkugel befestigen oder wie in unserem Beispiel in einen Bowlingkugelhalter platzieren, muss im ersten Schritt die Kugel mit dem keilförmigen Abranet abgeschliffen werden. Das keilförmige Abranet wurde spezielle für die Bearbeitung von kugelförmigen Objekten/Produkten wie beispielsweise Bowlingbälle entwickelt. Um ein sauberes Ergebnis zu erzielen, empfehlen wir die Bowlingkugel mit den Körnungen 120, 180, 320 und 500 abzuschleifen.

Für die Schleifprozesse kann entweder die speziell entwickelte Mirka DEROS SP 550CV (125 mm) Maschine oder das Handschleifpad von Mirka verwendet werden. Das keilförmige Abranet Gitter passt auf beide Varianten.

Sie benötigen für die Bearbeitung entweder das Elektrogerät Deros SP 550 CV:
Mirka Deros SP 550 CV für Bowlingkugelbearbeitung

Oder das Schleifpad zur Bearbeitung per Hand:

Schleifpad für Bownlingballbearbeitung


Nach dem Abschleifen sollten Sie den Bowlingball kurz mit einem Tuch, z.B. einen Microfasertuch abwischen, bevor Sie zum nächsten Prozess fortschreiten.



Schritt 2: Abschleifen mit dem Abralon Korn 1000, 2000 & 4000

Bowlingkugelbearbeitung Abralon

Im zweiten Schritt wird die Oberfläche mit dem feinen keilförmigen Abralon in den Körnungen 1000, 2000 und 4000 abgeschliffen. Gerne kann das Abralon hier leicht befeuchtet werden um den Schleifprozess zu vereinfachen.

Schon jetzt erscheint die Bowlingkugel im neuen Glanz, aber eine Politur ist in den meisten Fällen dennoch nötig um der Kugel auch den berühmten Hochglanz zu verpassen.

Vor der Politur sollte die Kugel erneut mit einem Tuch gereinigt werden.



Schritt 3: Den Bowlingball auf Hochglanz polieren

Bowlingball polieren

Im dritten und letzten Schritt polieren Sie nun die Bowlingkugel auf Hochglanz. Idealerweiße benutzen Sie hierfür das passende Mirka Lammfell. Alternativ kann dies auch mit dem sehr feinen Abralon in Korn 4000 erledigt werden. In jedem Fall benötigen Sie aber die Polarshine Politur 35 (Vorpolitur) und Polarshine Politur 10 (Fertigpolitur / Finish) um ein optimales Ergebnis zu erzielen.

Beim Polieren erhalten Sie mit einem Elektrogerät in der Regel immer bessere Ergebnisse als per Hand. 

Nachdem Sie diese drei einfachen Schritte erledigt haben, steht Ihrem nächsten Strike auf der Bowlingbahn nichts mehr im Wege.

Kleiner Tipp: Mit diesem Gerät können auch Motorradhelme und andere kugelförmige Objekte aufbereitet bzw. bearbeitet werden.

Bowlingball Finish Politur 

Vorheriger Blogpost

  • Schleiftitan .de